You are currently viewing Die Einkaufsreklamation
Featured Video Play Icon

Die Einkaufsreklamation

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Nachdem aufgeführt wurde, wie mit Hilfe einer Einkaufsgutschrift eine Wertgutschrift abgebildet werden kann, soll es hier um die Verwendung einer Reklamation in Form von Rücksendung von mangelhafter Ware gehen.

Die Einkaufsreklamation wird üblicherweise dann genutzt, wenn sich Artikel, also Waren, wirklich bewegen können. Zwar ließe das auch die Einkaufsgutschrift zu (siehe: Die Einkaufsgutschrift), da aber dieser Beleg Waren aber ohne Lagerbeleg direkt bucht, sollte für diese der Beleg Einkaufsreklamation herangezogen werden. Eine Verwendung dieses Belegs ist auch dann sinnvoll, wenn die Warenrücksendung getrennt von der Wertgutschrift erfolgen soll.

Eine neue Einkaufsreklamation kann in der Übersicht der Einkaufsreklamationen über die Schaltfläche Neu oder direkt über einen Lieferanten erstellt werden. Die Anlage des Belegs entspricht dabei der Verwendung von Einkaufsbestellungen. Damit sich Positionen einer Einkaufsreklamation direkt auf angelieferte Ware beziehen können, kann die Aktion Zu stornierende gebuchte Belegzeilen holen im Menüband der Reklamation ausgeführt werden. Mit dieser Funktion können Positionen übernommen werden, die als Ware zurück zum Lieferanten geschickt werden sollen.

Funktion zu stornierende gebuchte Belegzeilen holen in einer Einkaufsreklamation

Das Buchen einer Einkaufsreklamation erfolgt hier analog zur Buchung einer Einkaufsbestellung. Mit der Ausnahme, dass wir an dieser Stelle keine Ware erwarten, sondern über einen Ausgang aus dem Lager abbuchen. Ist die Lieferung erfolgt, so kann die Gutschrift entweder direkt in der Einkaufsreklamation oder aber gesammelt in einer Einkaufsgutschrift für mehrere Reklamationen gebucht werden.

Bildquellen

  • Business-Central-Die-Einkaufsreklamation: Bildrechte beim Autor

Kommentar verfassen