You are currently viewing Die Einkaufsgutschrift
Featured Video Play Icon

Die Einkaufsgutschrift

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

In diesem Beitrag möchte ich aufzeigen, wie eine Wertgutschrift im Einkaufsbereich in Business Central funktioniert und genutzt werden kann. Diese ist z. B. dann zu verwenden, wenn Mängel an einer Lieferung festgestellt wurden und auf dessen Grundlage eine finanzielle Erstattung erfolgen soll.

Eine neue Wertgutschrift im Einkauf kann in der Übersicht der Einkaufsgutschriften über die Schaltfläche Neu oder über einen Kreditor direkt erfasst werden. In ihr sind, wie in anderen Einkaufsbelegen auch, alle relevanten Kopfdaten zu füllen, die der Beleg zur Verarbeitung benötigt. Da nur eine Wertgutschrift, also keine Warenrücksendung, erfolgen soll, sind in dieser nur folgende Positionsarten zu verwenden:

  • Sachkonto
  • Zu-/Abschlag (Artikel)

Ein Sachkonto ist dann als Art zu verwenden, wenn eine Gutschrift keinem speziellem Lieferanten bzw. keiner Position zugeordnet werden kann. Mit dieser Art lässt sich ein ausgewählter Betrag direkt auf ein Sachkonto buchen. Die Zeilenart Artikel Zu-/Abschlag (siehe: Artikel Zu-/Abschläge) wird dann gewählt, wenn ein Lieferant und auch gelieferte Positionen bekannt sind, auf dessen Grundlage ein Betrag erstattet werden soll. Ein Zu-/Abschlag kann über die Zeilenfunktion Artikel Zu-/Abschlagszuweisung direkt einem oder mehreren Artikel zugeordnet werden. Diese Zuordnung ermöglicht es, einen entsprechenden verminderten Warenwert im Lager zu berücksichtigen.

Einem Zu-/Abschlag (Artikel) einem Artikel zuordnen
Einkaufslieferzeilen zuordnen

Bildquellen

  • Business-Central-Die-Einkaufsgutschrift: Bildrechte beim Autor

Kommentar verfassen