You are currently viewing Arbeitspläne
Featured Video Play Icon

Arbeitspläne

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Arbeitspläne dienen in Business Central zur Definition von einzelnen Schritten und benötigten Ressourcen einer Fertigung. Sie stellen also den zeitlichen Ablauf und die einzelnen Schritte dar, mit denen ein Produkt gefertigt werden kann. Dazu werden Arbeitsplatzgruppen oder Arbeitsplätze in einer bestimmten Reihenfolge so definiert, dass am Ende ein neues Produkt entstehen kann. Ein Arbeitsplan dient also auch dazu, benötigte Kapazitäten für die Herstellung eines solchen Produktes zu definieren.

Arbeitspläne können leicht in der Übersicht der Arbeitspläne über die Schaltfläche Neu erstellt werden. Die Übersicht der Arbeitspläne im ERP-System ist leicht über die schon bekannte Suchfunktion oder dem Abteilungsmenü innerhalb der Produktion zu finden. Ein definierter Arbeitsplan kann später einem Artikel auf der Artikelkarte im Inforegister Beschaffung zugeordnet werden. Ein neu angelegter Arbeitsplan besteht, so wie andere Datensätze im ERP-System auch, aus Kopf- und Zeileninformationen, die im Folgendem näher erläutert werden sollen

Der Arbeitsplankopf

  • Nr. dient der eindeutigen Bezeichnung als Primärschlüssel des Arbeitsplans. In vielen Fällen wird hier die selbe Nummer verwendet, die auch der zu produzierende Artikel führt.
  • Beschreibung dient als Textbeschreibung des Arbeitsplans. Auch hier wird üblicherweise gerne die Artikelbeschreibung des zu produzierenden Artikels geführt.
  • Art legt fest, ob es sich um einen seriellen oder parallelen Arbeitsplan handelt. Beim seriellen Arbeitsplan werden alle eingetragenen Arbeitsschritte nacheinander abgearbeitet. Beim parallelen ist es möglich, Arbeitsgänge auch parallel auszuführen.
  • Status gibt den aktuellen Status des Arbeitsplans wider. Dabei werden die Status Neu, Zertifiziert, In Entwicklung und Abgeschlossen unterschieden. Nur Zertifizierte Arbeitspläne können für die Produktion genutzt werden.
  • Suchbegriff gibt einen optionalen Text an, mit dem ein Arbeitsplan gesucht werden kann.
  • Versionsnummer gibt den aktuell gültigen Arbeitsplan zum aktuellen Arbeitsdatum an.
Der Arbeitsplan

Die Arbeitsplanzeilen

  • Arbeitsgangnr. gibt die entsprechende Arbeitsgangnummer für die ausgewählte Zeile an. Sie definiert, in welcher Reihenfolge die hier ausgewählten Arbeitsschritte ausgeführt werden sollen.
  • Art beschreibt, ob eine Arbeitsplatzgruppe oder ein Arbeitsplatz als Grundlage des jeweiligen Arbeitsschrittes dienen soll. Je nach Auswahl können hiernach weitere Felder in der Zeile angepasst werden. In einer Arbeitsplatzgruppe oder einem Arbeitsplatz angegebene Informationen werden automatisch übernommen.
  • Nr. gibt die Nummer der ausgewählten Art, also die Nummer des Arbeitsplatzes oder der Arbeitsplatzgruppe an.
  • Beschreibung wird automatisch mit der Beschreibung der ausgefüllten Art befüllt und kann bei Bedarf angepasst werden.
  • Rüstzeit gibt die benötigte Zeit an, die benötigt wird, um einen Arbeitsschritt vorzubereiten.
  • Bearbeitungszeit gibt die eigentliche Bearbeitungszeit des Arbeitsschritts an.
  • Wartezeit gibt eine definierte Wartezeit für den Arbeitsschritt an. Das kann z.B. Härtung oder Trocknung sein.
  • Transportzeit beschreibt die Zeit, die benötigt wird, einen Artikel zwischen zwei Arbeitsschritten zu transportieren.

Die Gesamtmenge der Zeiten von Rüstzeit, Bearbeitungszeit, Wartezeit und Transportzeit definiert die Dauer der Fertigung bzw. hier der einzelnen Schritte. Die Einheit, in der die jeweiligen Zeiten berechnet werden, wird in der Arbeitsplatzgruppe oder dem Arbeitsplatz festgelegt. In dem hier aufgezeigtem Beispiel aus der Cronus AG werden alle Zeiten in Minuten angegeben. Zu beachten ist, dass nur die Rüst- und Bearbeitungszeit direkte Kosten für die Fertigung auslösen, dabei bezieht sich nur die Bearbeitungszeit immer auf die zu fertigende Basiseinheit, da die Rüstzeit je Arbeitsschritt nur einmal fällig wird. Das bedeutet, dass sich alle Zeiten außer der Bearbeitungszeit auf die zu fertigende Losgröße beziehen.

  • Fixe Ausschussmenge gibt eine feste Ausschussmenge an, die während des Arbeitsschrittes mit einbezogen werden soll. Wird hier eine Zahl größer 0 angegeben, so erhöht das auch den Bruttobedarf des zu produzierenden Produktes.
  • Ausschussfaktor % beschreibt den Ausschuss in %, der am Ende eines Arbeitsgangs anfällt. Auch dieses Feld erhöht den Bruttobedarf des zu produzierenden Produktes.
  • Gleichzeitig belasten definiert die Maschinen oder Menschen, die in diesem Arbeitsschritt gemeinsam zu belasten sind.

Arbeitspläne kopieren

Arbeitspläne können leicht kopiert werden, um ähnlich zu fertigende Produkte in ihren Arbeitsschritten zu definieren. Ein bereits fertig definierter Arbeitsplan lässt sich mit Hilfe der Funktion Arbeitsplan kopieren direkt für neu erstellte Arbeitspläne nutzen. Dazu wird die Funktion direkt nach Erstellung eines neuen leeren Arbeitsplans in diesem ausgeführt und anschließend der zu kopierende Arbeitsplan ausgewählt.

Arbeitsplan kopieren

Verwendung

Die Schaltfläche Verwendung, die im Menüband des Arbeitsplans aufgerufen werden kann, zeigt alle Artikel an, die mit dem jeweiligen Arbeitsplan eindeutig verknüpft sind. Also alle Artikel, die mit Hilfe des ausgewählten Arbeitsplans produziert werden.

Verwendung für einen Arbeitsplan

Versionen

Analog zum Vorgang für Fertigungsstücklisten, kann es auch für einen Arbeitsgang mehrere Versionen geben. Dabei ist es auch für einen Arbeitsgang möglich, verschiedene Versionen mit einem eigenen Startdatum zu pflegen und damit zu organisieren. neue Arbeitsplatzversionen können leicht über die Schaltfläche Versionen im Menüband eines Arbeitsplans neu angelegt und verwaltet werden.

Berichte

Im Arbeitsplan gibt es im Menüband die Schaltfläche Berichte und darunter die Auswahl Arbeitsplan. Mit Hilfe des Berichtes ist es leicht möglich, die Gesamtzeit aller Arbeitsschritte für ein ausgewähltes Produkt unter der Berücksichtigung der zu fertigenden Menge errechnen zu lassen.

Arbeitsplan Bericht ausführen

Bildquellen

  • Video_Arbeitsplan: Bildrechte beim Autor

Kommentar verfassen