You are currently viewing Der Fertigungsauftrag

Der Fertigungsauftrag

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Der Fertigungsauftrag ist der Beleg, welcher benötigt wird, um alle für eine Fertigung notwendigen Informationen an einem Ort zusammenzuführen. In diesem Beleg werden also neue Artikel produziert bzw. für eine angehende Produktion geplant. Dabei folgt ein Fertigungsauftrag der selben Beleglogik, wie sie schon aus anderen Belegen in Business Central bekannt ist. Da der Fertigungsauftrag auf Grund seiner diversen Möglichkeiten und Kontrollmechanismen viele zu beachtende Punkte aufweist, werden diese in den nachfolgenden Kapiteln näher und ausführlicher beschrieben.

Bevor näher auf die eigentliche Anwendung eines Fertigungsauftrags eingegangen werden soll, werden nachfolgend die Felder des Beleges zum Verständnis der nachkommenden Kapitel und Erläuterungen aufgeführt. Hierbei wird zwischen Kopf- und Zeilenfeldern unterschieden.

Der Fertigungsauftragskopf

  • Nr.: Dient als eindeutige Bezeichnung des Fertigungsauftrags.
  • Beschreibung beschreibt das zu fertigende Produkt. Hierbei kann das Feld Beschreibung 1 und Beschreibung 2 verwendet werden.
  • Herkunftsart beschreibt die Herkunft des zu fertigenden Artikels. Dies kann der Artikel selbst, der Verkaufskopf oder eine Fertigungsfamilie sein.
  • Herkunftsnummer beschreibt die Nummer der Herkunftsart.
  • Suchbegriff kann verwendet werden, um einen unabhängigen Suchbegriff für den Fertigungsauftrag zu hinterlegen. Beim Erstellen eines neuen Fertigungsauftrags wird der Inhalt aus Beschreibung übernommen.
  • Menge gibt an, welche Menge eines Artikels mit dem Fertigungsauftrag produziert werden soll.
  • Fälligkeitsdatum gibt die Fälligkeit des Belegs an.
  • Zugewiesene Benutzer-ID gibt einen Benutzer aus der Benutzerübersicht für den Beleg an.
  • Gesperrt kann einen Fertigungsauftrag sperren.
  • Korrigiert gibt das letzte Datum einer Änderung des Fertigungsauftrags an.
  • Startdatum/-Zeit gibt den Startzeitpunkt für den Fertigungsauftrag an.
  • Enddatum/-Zeit gibt an, wann die Fertigung abgeschlossen wird.
  • Lagerortcode gibt das Lager an, auf den die fertig produzierten Artikel gelagert werden sollen.
  • Lagerplatzcode gibt den Lagerplatz an, auf den fertige Artikel gelegt werden sollen.

Die Fertigungsauftragszeilen

  • Artikelnr. beschreibt den zu fertigenden Artikel einer Fertigungszeile.
  • Fälligkeitsdatum beschreibt die Fälligkeit der Position.
  • Beschreibung gibt eine Beschreibung des zu produzierenden Artikels an.
  • Startdatum/-Zeit gibt den Starttermin an, an dem die Fertigung der Position starten soll.
  • Enddatum/-Zeit gibt an, wann die Fertigung der Position beendet ist.
  • Menge gibt die zu fertigende Menge der Position an.
  • Einheitencode gibt die Einheit an, in der die Position gefertigt werden soll.
  • Fertig gestellte Menge gibt die Menge an, die mit Hilfe des Fertigungsauftrags bereits abgeschlossen wurde.
  • Restmenge gibt die noch zu fertigende Restmenge an.
  • Einstandspreis gibt die Kosten einer Einheit der Position an.
  • Einstandsbetrag gibt die kumulierten Kosten der Position an.

 

Der Fertigungsauftrag

Die verschiedenen Status des Fertigungsauftrags

Ein Fertigungsauftrag hat, wie andere Belege in Business Central auch, einen eindeutigen Status, der beschreibt, in welchem Prozess sich der Beleg gerade befindet. Anders wie aber z.B. im Verkaufsauftrag ist dieser nicht mit Offen oder Freigegeben zu beschreiben. Ein Fertigungsauftrag nutzt andere eindeutige Status, um deine eigene Planung möglichst genau beschreiben zu können. Folgende Status kenn ein Fertigungsauftrag in Business Central:

  • Simuliert
  • Geplant
  • Fest geplant
  • Freigegeben
  • Beendet
Dabei wird der jeweilige Status nicht, wie sonst üblich, an einem Feld im Kopf des Belegs angegeben, sondern über eigene Seiten im ERP-System eindeutig getrennt. Das bedeutet, dass es für jede Status Art eines Fertigungsauftrags eine eigene übersichtliche Liste gibt, die alle dort enthaltenden Fertigungsaufträge aufzeigt. Der Status eines Fertigungsauftrags wird immer innerhalb des Belegs mit Hilfe der Schaltfläche Status ändern angepasst. Sobald ein Status wechselt, wird der jeweilige Fertigungsauftrag direkt in die Liste verschoben, die seinen neuen Status beschreibt. Dabei sind Änderungen des Status eines Auftrags nur in der obigen Reihenfolge möglich. Das bedeutet, dass ein freigegebener Fertigungsauftrag nicht mehr in den Status fest geplant wechseln kann.

Der simulierte Fertigungsauftrag
Simulierte Fertigungsaufträge dienen nicht der Fertigung von Produkten, sondern sollen diese, wie der Name schon beschreibt, simulieren. Das heißt sie werden für eine Kalkulation und Preisfindung von Erzeugnissen verwendet, bevor eine Fertigung startet. Simulierte Fertigungsaufträge beeinflussen keine Planungen und werden vom ERP-System auch nicht als Bedarfsdecker betrachtet, sodass es beliebig viele simulierte Fertigungsaufträge geben darf, ohne, dass Konsequenzen auf andere Prozesse zu befürchten sind.

Der geplante Fertigungsauftrag

Geplante Fertigungsaufträge werden i.d.R. vom ERP-System automatisch erstellt und stellen damit den ersten Schritt für eine Planung von Fertigungsaufträgen dar. Das bedeutet, dass ein Planungslauf die Übersicht der geplanten Fertigungsaufträge füllt. Werden hier manuelle Fertigungsaufträge erstellt und ein Planungslauf verwendet, so werden diese durch eine Planung vom ERP-System entfernt.

Der fest geplante Fertigungsauftrag
Ein fest geplanter Fertigungsauftrag kann durch einen Planungslauf nicht weiter verändert werden. Daher kann ein manueller Fertigungsauftrag entweder mit diesem oder mit dem Status freigegeben erstellt werden. Ein fest geplanter Fertigungsauftrag gibt an, dass dieser für eine bald beginnende Fertigung fest geplant sind und sollten daher nur noch ausschließlich vom Verantwortlichen Planer geändert werden.

Der freigegebene Fertigungsauftrag
Durch die Freigabe eines fest geplanten Fertigungsauftrags wird dieser üblicherweise für eine Produktion freigegeben. Erst jetzt erlaubt es das ERP-System, Verbräuche und Erzeugnisse für den jeweiligen Auftrag zu buchen.

Der beendete Fertigungsauftrag
Ein Fertigungsauftrag im Status Beendet sind abgeschlossen. D.h., dass deren Inhalt, wie bei gebuchten Belegen üblich, nicht mehr verändert werden können.

 

Navigation der Fertigungsauftragstypen

Bildquellen

Kommentar verfassen